Holderbank-Blog

von Mireille & Pasci

Als der Weg hinter dem Haus gemacht wurde, wussten wir noch nicht, was wir mit dem Bereich zwischen Granit-Mauer und den Nachbarn machen werden.

Ausgangslage - im vorderen Bereich Kies, hinten Humus

Die Umsetzungsideen kamen dann vorzu. Erst war die Idee von einem teilweise mit Steinen und begrünter Fläche abgedeckter Garten. Leztendlich haben wir uns aber erneut zu einem (bepflanzten) Steingarten entschieden. Wobei die ausgewählten Pflanzen später Teile des Steingartens überdecken werden.

Damit wir einen saubere Trennung zwischen Steingarten und Erdreich bzw. zu den Nachbarn hatten, wurde erst eine Grube ausgehoben um dann eine Abtrennung mit Stellriemen bzw. alten Beton-Platten (60x40 cm) zu realisieren.

Aushub der Grube

Zwischen Mitte und und Ende März 2017 habe ich die Grube für die Stellriehmen ausgehoben.

Grube für Stellriehmen/Abtrennung grabenGrube für Stellriehmen/Abtrennung graben

Erde abtragen und von Unkraut befreien

Im vorderen Bereich war zu viel Erde (und Unkraut), als das darauf der Schotter noch Platz gefunden hätte. Die Erde musste deshalb erst vom Unkraut befreit (besten Dank an Rosy für ihre Unterstützung) und dann abgetragen werden.

Bord mit Humus und UnkrautBord ist bereit für das Vlies und den Schotter

Vlies verlegen und Schotter verteilen

Endlich kommt der schöne Teil der Arbeit (wenn man das bei "Schotter schleppen" überhaupt sagen kann). Der Garten nimmt langsam Gestalt und man bekommt eine Ahnung, ob man auf dem richtigen Weg ist.

Zwei Drittel der Lieferung wartet auf die VerteilungVlies ausgelegt und erste Fuhren mit Schotter verteiltErste Pflanzen im SteingartenDie erste Etappe ist geschafft!

Die Krönung der Arbeit ist, wenn man den verteilten Schotter endlich mit Wasser abspülen kann, damit dessen Farbe endlich zum Vorscheint bzw. zur Geltung kommt unter der dicken Staubschicht.

Insgesamt wurden übrigens ca. 3½ m3 (= 5½ t) Schotter für den ganzen Steingarten geliefert!

...und nun mit abgespühltem Schotter (ohne Staub)

Stellriehmen einbetonieren

Anfang April hat mich mein Neffe Marco wiedermal bei den Arbeiten unterstützt. Für die Arbeiten haben wir ca. die Hälfte (½ t) Split verarbeitet.

1 Tonne SplitStellriehmen einbetonierenStellriehmen einbetonieren

Aufschüttung der Stellriehmen mit Kies/Erde

Nach ein paar Tagen habe ich dann begonnen, Kies um die Betonplatten herum zu verteilen und am Schluss auf Nachbars-Seite mit Erde zuzudecken.

Abtrennung mit einbetonierten Stellriehmen erstelltAbtrennung mit einbetonierten Stellriehmen erstelltAuffüllen mit Humus und Kies

Vorbereitung am hinteren Bereich (beim Sitzplatz)

Nun konnte mit den mühsamen Arbeiten begonnen werden Platz für die Pflanzen zu schaffen und andererseits das Kies und die auf einer Folie liegende Erde zu verteilen.

Kies verteilenKies von der Folie mit Erde frei machenEine Menge Kies zum Verteilen

Anschliessend habe ich die Erdlöcher für die Pflanzen im Kies ausgehoben und das darunterliegende Vlies aufgeschnitten, dass die Wurzel sicher einen Zugang zum unteren Erdreich haben.

mit Platten fixierte Erd-Vertiefung für spätere Pflanzeerstes Pflanz-Erdloch ist fertigmit Platten fixierte Erd-Vertiefung für spätere Pflanze - Teil 2beide Pflanz-Erdlöcher sind fertig

Zweite Etappe Vlies und Schotter verlegen bzw. verteilen

Alles ist nun vorbereitet und kann mit Vlies und Schotter abgedeckt werden.

Vlies und diverse Ladungen SchotterAbschluss zwischen Nachbarn und Steingartenweitere Schotter-Fuhren späterSchotter ist verteilt aber noch staubig

Endergebnis ohne restliche Bepflanzung

Nach dem Abspülen vom Staub kommt auch wieder die kräftigen Farben vom Schotter zum Vorschein.

Der Schotter ist verteilt und gespühlt. Endlich!Der Schotter ist verteilt und gespühlt. Endlich!

Endergebnis mit Bepflanzung

Mit den Pflanzen ergibt sich ein völlig anders, freundlicheres Bild als bloss den Haufen "Schotter". :-)

Steingarten bepflanzt - hintenSteingarten bepflanzt - vorne

Suchen

Aktuelles

2019-2021

Juli 2021

Juni 2020

April 2020

April/Mai 2020

Oktober 20219

Dezember 2019

Änderung am Katzenbestand

März 2017

Änderung am Katzenbestand