Holderbank-Blog

von Mireille & Pasci

Wir konnten Sari leider nicht wie gehofft ein schönes, neues Zuhause geben. Nach ca. 4 Wochen bei uns mussten, wir sie aus gesundheitlichen Gründen und schweren Herzens erlösen lassen.

Mila - Ihre Schwester - scheint den schweren Lebensstart besser verkraftet zu haben. Wir hoffen nun, dass es auch so bleibt und wir sie dann endlich einmal - Anfang Dezember - aus der Quarantäne lassen können, wodurch sie sich auch frei im Haus bewegen kann. Es gibt ja noch eine Menge zu entdecken...

Wir haben die junge Katzendame Luna im Dezember 2016 bei uns aufgenommen.

Leider wurde Luna gestern oder heute - auf der Suche nach ihrem Gspändli Felix - angefahren und tödlich verletzt. Sie hatte sich mit ihren wohl schweren Verletzungen irgendwo versteckt. Sie wurde heute gefunden und der Polizei gemeldet. Die Polizei hat Luna uns am Nachmittag dann übergeben.

Felix kam heute Vormittag bereits - ziemlich hungrig - nach Hause. Er wurde offensichtlich irgendwo eingesperrt und heute aus seiner Lage befreit.

Wir schauen regelmässig auf der ATs Website vorbei um die aktuelle Entwicklung beim Katzenbestand zu verfolgen. Dabei sind wir auf die beiden Tiger-Mietzen Mila und Miranda gestossen. Beide hatten einen schweren Start in ihrem Leben.

Wir haben uns dann überlegt, ob wir den beiden ein neues Zuhause bieten können. Wir haben die beiden dann bei der nächsten Gelegenheit in Untersiggenthal besucht. Leider hat sich der zähe Lebensstart nicht zu einem Happyend entwickelt. Die beiden sind nun bei uns, müssen aber medizinischen versorgt werden.

Am besten schaust Du Dir den detaillierten Artikel Neue getigerte Jungkatzen an. Dort gibt es auch Fotos von den beiden süssen Katzen-Mädels...

Der Estrich-Zugang wurde im Januar 2018 umgesetzt. Die Decke vom Potest war jedoch (noch) offen und die Stromleitung hing noch immer herunter.

Nach diversen Diskussionen haben wir uns dann für eine Lösung entschieden und umgestetzt bzw. umsetzen lassen. Will mich da nicht mit fremden Lorbeeren schmücken.

Details und Bilder gibt es wie immer auch dazu: Decke Estrich-Zugang

Die schon länger geplante Einfassung vom Rasenbereich mit Granit-Mauern wird wohl noch eine Weile andauern. Um dem wuchernden Unkraut und dem ansonsten auch eher unansehnlichend Randbereich entgegen wirken, haben wir die Bereiche von Unkraut und grösseren Steinen befreit und Rindenmulch verteilt.

Details und Bilder findest Du unter Rasenränder: Rindenmulch/neuer Zugang. Viel Spass

Beim Weg auf Rasen (Wiese) wucherte Unkraut und der Bereich neben dem Plattenweg war zu steil um den Rasen vernünftig (ohne gleich noch den Boden umzupflügen) mähen konnte. Es musste eine - wenn auch nur temporäre - Lösung her, welche dies zumindest für ein paar Jahre verbessern sollte. Die bereits vorhandenen und zuviel bestellten Granit-Steine boten sich da an, selbst mal eine Granit-Mauer zu bauen.

Mit dem Ergebnis bin ich zwar zufrieden, aber das nächste Mal überlege ich mir das lieber nochmals. Die Steine herum zuschleppen ist das eine, sie dann passend zu platzieren eine völlig andere. Diesen Aufwand hatte ich völlig unterschätzt.

Details und Bilder sind im Beitrag Rasenränder: Granit-Stein-Ecke zu finden.

Nach langem hin und her haben wir uns dazu entschieden, zumindest die schmalen, alten Wellbleche zu entsorgen. Die grösseren werden später noch für die Abdeckung vom Hasenstall verwendet. Aber das ist dann ein anderes Projekt...

Es waren 5 (oder 6?) 4m Wellbleche die jeweils zwei Mal angeschnitten und in eine transportierbare Grösse zusammen gelegt wurden.

Die schon länger geplante Einfassung vom Rasenbereich mit Granit-Mauern wird wohl noch eine Weile andauern. Um dem wuchernden Unkraut und dem ansonsten auch eher unansehnlichend Randbereich entgegen wirken, haben wir die Bereiche von Unkraut und grösseren Steinen befreit und Rindenmulch verteilt.

Details und Bilder findest Du unter Rasenränder: Rindenmulch/neuer Zugang. Viel Spass

Dank eines Tipps von einem Freund sind wir im September 2018 doch noch zu einem Wäscheleine-System in der Waschküche gekommen. Es hat sehr lange gedauert, bis wir das gewünschte System gefunden haben, welches unserer Vorstellung und unserem Budget entspricht.

Ein paar Bilder sind wie üblich in einem separten Artikel Fixe Wäschleinen in der Waschküche einsehbar.

Eine weitere Phase des eigentlich Hausumbaus konnte erledigt werden.

Unser Estrich kann nun deutlich sicherer und bequemer und vor allem ohne umständliches herumhantieren mit einer Leiter erreicht werden. Man kann sich jetzt stets gut festhalten. Auch steht die Leiter auch nicht mehr im Weg herum sondern ist in der Klappe verstaut. Bloss der Stock um die Falltüre zu öffnen, muss noch ein Plätzchen finden.

Ein paar Bilder sind natürlich auch wieder verfügbar. Viel Spass beim Lesen von Treppen-Geländer / Estrich-Zugang!

Suchen

Aktuelles

2019-2021

Juli 2021

Juni 2020

April 2020

April/Mai 2020

Oktober 20219

Dezember 2019

Änderung am Katzenbestand

März 2017

Änderung am Katzenbestand